Kontakt / Impressum

Heft 56-2018

Inhalt

  1. Editorial (Ottomar Bahrs, Theodor Dierk Petzold)

    Leitthema

    • Wege in eine neue Gesundheitskultur (Ottomar Bahrs, Marianne Klues-Ketels und Mona Siegel)

    • Beitrag der Salutogenese zur Erforschung und Förderung gesundheitsförderlicher Settings: das Beispiel Arbeitswelt (Georg F. Bauer)

    • Wie kann eine neue Gesundheitskultur für das 21. Jahrhundert entstehen? (Eberhard Göpel)

    • Medizin der Verbundenheit (Klaus-Dieter Platsch)

    • Die Liebe (Claude-Hélène Mayer)

  2. Forschung & Lehre

    • Salutogenese gemeinsam und interdisziplinär weiterdenken (Christina Röhrich, Jana Kraft, Andreas Nagel, Niko Kohls)

  3. Satelliten-Workshop

    • Satelliten-Workshop für Nachwuchswissenschaftler (Ottomar Bahrs und Mona Siegel)

    • Ehemalige Verdingkinder in der Schweiz erzählen (Astrid Bieri)

    • Die offene Jugendanstalt als gesundheitsförderndes Setting (Wendy Ramola)

    • Fachkräftegesundheit (Tatjana Roncolato Donkor)

  4. Praxis

    • Eine modulare Weiterbildung von Mitarbeitern in Salutogener Kommunikation (Theodor Dierk Petzold)

  5. Kunst

    • Wir sind eine Blüte (Jutta Holz-Nauert & Mona Siegel)

  6. Berichte vom Symposium

    • Eine neue Gesundheitskultur? (Felix Deymann)

    • Wege in eine neue Gesundheitskultur (Antonia von Fürstenberg)

    • Solidarische Gesundheitskultur (Sabine Grosch und Stephan Holzhaus)

    • Wie kreieren wir heilsame Inseln im Meer der Machtlosigkeit? (Rolf Bastian)

    • Ko-Kreativität – Wie kommt das Neue in die Welt?“ (Barbara Grabmüller)

    • Blick über die Zäune (Heidrun Cornelia Bühler und Ottomar Bahrs)

    • … der Prozess ist der Weg (Birgit Volkerding)

    • Die Bewegte Frau (Claudia Schume und Renate Zettl)

    • Rahmenbedingungen schaffen für die Entstehung von Co-Kreativität (Susanne Henke)

  7. Berichte aus den Mitgliedsverbänden

    • Youth, Body and Soul (Thomas Zängler)

    • Die Liebe und das Senfkorn (Elfriede Zörner)

  8. Klassiker der Gesundheitsförderung

    • Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung, 1986